Präsident Hans Peter Metzler
© Frederick Sams

Wirtschaft weiter gezielt unterstützen

WKV-Präsident Hans Peter Metzler begrüßt die Fortführung und Adaptierung der Corona-Unterstützungen für die Wirtschaft.

Mit den staatlichen Wirtschaftsunterstützungen gab es in der Corona-Krise umfassende Hilfsinstrumente für die heimische Wirtschaft. Jetzt stehen die Zeichen auf konjunkturelle Erholung, und der Fokus liegt auf einer sinnvollen Adaptierung der Wirtschaftsunterstützungen.„Der Aufschwung in den Branchen ist derzeit sehr unterschiedlich, daher braucht es die branchenspezifische und konjunkturgerechte Angleichung und Fortführung der Unterstützungsmaßnahmen“, betont WKV-Präsident Hans Peter Metzler. 

Nun schafft die Politik die dafür entsprechenden Rahmenbedingungen, wie etwa die Fortführung und Adaptierung des Ausfallsbonus, die Verlängerung der staatlichen Garantien, die verlängerte Corona-Kurzarbeit in nun zwei angepassten Modellen oder der Härtefallfonds. Auch die Verlängerung des Förderprogramms „Betriebliches Testen“ unterstützt Unternehmen gezielt im Umgang mit der Pandemie.

„Spezifische Unterstützungsleistungen wie diese braucht es jetzt zur Flankierung von weiteren Maßnahmen, die Wachstum und Beschäftigung fördern. So schaffen wir einen Aufschwung, von dem alle profitieren können. Von stabiler Kaufkraft, nachhaltigen Investitionen und Steuererleichterungen profitieren alle. Gleichzeitig haben sich aber auch die besonders betroffenen Branchen, die weiterhin auf ein Comeback warten, eine Chance auf ein Durchstarten nach der Krise verdient“, sagt Metzler.

Weitere Newsmeldungen

Hören, Riechen, Schmecken, Fühlen im „Garten für alle Sinne“

Nach fünf Etappen wurde das erfolgreiche betriebsübergreifende Lehrlingsprojekt „Der Garten für alle Sinne“ offiziell eröffnet, die Pflanz- und Gestaltungsarbeiten sind damit beendet. Die Innung der Gärtner und Floristen und der Blinden- und Sehbehindertenverband Vorarlberg sind sich einig: „Dieses wertvolle gemeinsame Projekt ist eine im wahrsten Sinne des Wortes spürbare Erfahrung mit unschätzbarem Mehrwert.“

16.5.2022
Mehr lesen

Langjähriger EURES-Mitarbeiter Dietmar Müller verabschiedet

Über 40 Jahre war Dietmar Müller für das AMS Vorarlberg tätig, davon 27 Jahre als EURES-Berater und Partner für den heimischen Tourismus.

13.5.2022
Mehr lesen

Campingplätze in Vorarlberg: Segment mit großem Wachstumspotenzial

Unternehmerinnen und Unternehmer von 18 Campingplätzen kamen vergangene Woche in Dornbirn zusammen, um sich über aktuelle Themen der Branche auszutauschen.

10.5.2022
Mehr lesen
zurück zur News- & Meinungenübersicht