Wirtschaftskammer Vorarlberg
© Mauche Daniel

WKV nominiert Anna Hilti als neue Dienstgeber-Vertreterin in die ÖGK

Beim Landesstellenausschuss der ÖGK - Österreichischen Gesundheitskasse kommt es in Vorarlberg zu einem Wechsel. Christoph Winder hat sein Mandat als Dienstgebervertreter zurückgelegt. Als Nachfolgerin nominiert die Wirtschaftskammer Anna Hilti. 

Hilti, die Architektur in Liechtenstein und Graz studierte, ist seit 2018 im familiengeführten Bauunternehmen Hilti & Jehle tätig und dort in der Geschäftsführung der Hilti Vermögensverwaltung GmbH unter anderem für die strategische Weiterentwicklung der Firmengruppe verantwortlich.

Dem Landesstellenauschuss obliegen wesentliche Mitwirkungsrechte in der Selbstverwaltung der Gesundheitskasse, wie etwa die Mitarbeit in der Landeszielsteuerung „Gesundheit“, der Auswahl von Vertragsärzten, dem Abschluss von Gesamtverträgen mit den Ärzten (Honorarordnung) oder beim Unterstützungsfonds. Anna Hilti ergänzt das Team der Dienstgeber in der ÖGK Vorarlberg rund um WKV-Vizepräsident Edi Fischer, Industrie-Spartenobmann Markus Comploj, Christine Dragaschnig (Wälderbau Dragaschnig GmbH) und ÖGK-Vorsitzenden Jürgen Kessler


Weitere Newsmeldungen

Thomas Wachter

WIFI Kursprogramm 22/23: Mit Weiterbildung fit für die digitalisierte Arbeitswelt

Das neue WIFI Kursbuch mit rund 1.800 Ausbildungen aus allen Wissensgebieten ist ab sofort in allen WIFI-Standorten erhältlich oder kann unter wifi.at/vlbg bestellt werden.

25.5.2022
Mehr lesen
FFP2 Maskenpflicht

Weitgehendes Aussetzen der Maskenpflicht mit 1. Juni angekündigt

Verpflichtung zum Tragen einer FFP2-Maske nur mehr in vulnerablen Settings

25.5.2022
Mehr lesen
Meisterfeier 2022

165 Meisterbriefe im Vorarlberger Gewerbe und Handwerk verliehen

Mit einem großen Festakt in der Kulturbühne AMBACH in Götzis wurden Donnerstagabend (19. Mai) die neuen Jungmeisterinnen und Jungmeister aus dem Vorarlberger Gewerbe und Handwerk geehrt. „Ihr großes Engagement ist beachtlich und wird in ihrer beruflichen Zukunft Früchte tragen – denn hinter jedem einzelnen Meistertitel stecken großartige Erfolgsgeschichten“, hielt Spartenobmann Bernhard Feigl beim Überreichen der Meisterbriefe fest.

23.5.2022
Mehr lesen
zurück zur News- & Meinungenübersicht