Thomas Wachter
© Marcel Hagen

WIFI Kursprogramm 22/23: Mit Weiterbildung fit für die digitalisierte Arbeitswelt

Das neue WIFI Kursbuch mit rund 1.800 Ausbildungen aus allen Wissensgebieten ist ab sofort in allen WIFI-Standorten erhältlich oder kann unter wifi.at/vlbg bestellt werden.

„Lern, was in dir steckt!“ unter dieses Motto stellt das WIFI Vorarlberg sein neues Kursbuch, das druckfrisch erschienen ist. Rund 1.800 Kurse und Ausbildungen sind darin enthalten. Das neue Programm ist vielfältig und praxisorientiert und auf die Herausforderungen der digitalisierten Zeit angepasst. „Fachkräfte mit aktuellem Know-how, Soft Skills und einem durchgängigen digitalen Schwerpunkt weiterzubilden und damit individuelle Karrierechancen zu eröffnen, das ist unser Ziel“, erklärt Institutsleiter Dr. Thomas Wachter. Dementsprechend ist der permanente inhaltliche und didaktische Erneuerungsprozess integraler Bestandteil des Kursprogramms.

Neu im WIFI Kursbuch

Ein Blick ins WIFI-Kursbuch lohnt sich, denn viele neue Kurse und Lehrgänge warten darauf, entdeckt zu werden: So können etwa Führungskräfte in einem zweitätigen Kurs lernen, wie sie erfolgreich und nachhaltig verhandeln. IT-Spezialisten bietet sich die Möglichkeit, sich zum Datenanalysten ausbilden lassen oder eine Einführung in Künstliche Intelligenz und maschinelles Lernen zu belegen. Und wer lernen möchte sich selbst oder seine Firma in 60 Sekunden zu präsentieren, für den ist der Kurs Elevator Pitch das Richtige. Neu im Programm sind auch die Ausbildung zum Nachhaltigkeitsbeauftragen und der Workshop Kreislaufwirtschaft.  

Online-Lernen immer beliebter

Das Thema Online-Lernen erhielt in der vergangenen zwei Jahren durch die Pandemie einen kräftigen Schub. Auch im neuen Programm finden sich deshalb zahlreiche Online-Formate. „Vor allem unsere Blended-Learning-Variante, also der Mix aus Präsenz- und Online-Training, wird von den WIFI-Kunden gut angenommen. Flexiblere Weiterbildungsangeboten werden daher auch in Zukunft eine Rolle in der WIFI Programmgestaltung spielen“, so Wachter. 

Vom Basiskurs bis zum akademischen Abschluss

Die Programmphilosophie ist moderner denn je. Das WIFI bietet allen berufstätigen Menschen für jede Lebensphase geeignete Bildungsveranstaltungen, damit sie ihre vorhandenen Talente weiterentwickeln können. Das Angebot reicht dabei vom Basiskurs bis zum akademischen Abschluss und das in acht unterschiedlichen Wissensgebieten. Die Kursinhalte orientieren sich immer an den Bedürfnissen der Wirtschaft und deren Mitarbeitern. Für das kommende Kursjahr wurde das Programm deshalb um vier neue Kompetenzbereiche erweitert: Die darin enthaltenen Kurse unterstützen die Teilnehmenden, ihre digitalen, grünen, sozialen oder auch praktischen Kompetenzen weiter auszubauen. 

Info-Wochen im Juni

Wer Interesse an einer Aus- oder Weiterbildung im WIFI hat, kann sich im Rahmen der Info-Wochen über die unterschiedlichsten Ausbildungen informieren. Zwischen 13. und 26. Juni finden vor Ort im WIFI als auch online wieder zahlreiche Info-Veranstaltungen statt.

Informationen und Details zum WIFI-Kursprogramm 2022/23 unter:  wifi.at/vlbg

Weitere Newsmeldungen

WKV

3. Energieeffizienz-Netzwerk Vorarlberg erreicht 6-Prozent-Ziel

Einsparungsziele im Bereich Energieeffizienz erreicht / Vorgaben bei der CO2-Reduktion mit 7,9 Prozent sogar übertroffen / 12 Vorarlberger Vorzeigeunternehmen kooperierten in Zusammenarbeit mit der illwerke vkw, der Wirtschaftskammer Vorarlberg und der Forschungsgesellschaft für Energiewirtschaft in München zum Wohle unserer Umwelt.

24.6.2022
Mehr lesen
KFZ-Zulassung

Existenzbedrohende Situation im Neuwagenhandel

Die massiven Lieferverzögerungen bei Neuwagen bringen Vorarlbergs Kfz-Händler in eine prekäre Lage: „Wir brauchen dringend staatliche Unterstützungsleistungen für unsere Betriebe“, fordert Rudi Lins, Obmann der Fachgruppe Fahrzeughandel. 

23.6.2022
Mehr lesen
FiRi: 17-jährige Erfolgsstory mit 38 neuen Zertifikaten

FiRi: 17-jährige Erfolgsstory mit 38 neuen Zertifikaten

Feierliche Überreichung der FiRi-Zertifikate 2022 in Bregenz.

21.6.2022
Mehr lesen
zurück zur News- & Meinungenübersicht