© Weidwerk

Sieg für Vorarlberger Kürschnerin bei Red Fox Award 2022

Die Kürschnerin Margareta Diem von Amann Pelze überzeugte die Fachjury des Red Fox Award 2022 mit ihrem Kurzmantel mit Fellbesatz an Ärmeln und Kapuze.

Ziel des Wettbewerbs ist es, die Nachhaltigkeit, Regionalität aber vor allem die sinnvolle Verwertung eines Nebenprodukts der gesetzlichen Raubwildregulierung der Jäger aufzuzeigen. Den österreichischen Kürschner:innen ist es ein Anliegen, jene Felle, die als Nebenprodukte bei der Jagd oder der Nahrungsmittelproduktion anfallen, zu verwenden, damit diese wertvollen langlebigen Materialien nicht im Abfall landen. Das gilt auch für den Pelzbesatz von Diems Kurzmantel, bei dem darauf geachtet wurde, möglichst viele Teile des Fuchsfells – bei Diems Design die Fuchspfoten – zu verwenden. Der moderne asymmetrische Schnittverlauf harmoniert dabei perfekt mit der Individualität des verwendeten Fells, welches ausschließlich aus der Raubwildregulierung im Bregenzerwald stammt. 

Insgesamt wurden zehn Modelle aus ganz Österreich eingereicht, die veranschaulichen, wie durch moderne Verarbeitungstechniken unterschiedlichste optische und haptische Eindrücke entstehen. Der zweite Platz hinter Margareta Diem ging an Carina Portschy aus Wien. Über den dritten Platz durfte sich Raphaela Scherkl aus Tirol freuen.

Weitere Newsmeldungen

Norbert Lux (Green Brands), Christine Schwarz-Fuchs (BuLu-Geschäftsführerin),  Dr. Kurt Fischer (Bürgermeister Lustenau)

Buchdruckerei Lustenau mit Green Brands Award ausgezeichnet

Die Buchdruckerei Lustenau (BuLu) erhielt als erstes Unternehmen österreichweit zum sechsten Mal in Folge den Green Brands Award.

5.8.2022
Mehr lesen

Seit 1. August - Lockerung der Corona-Maßnahmen bringt Ende für Corona-Quarantäne

Die heute von der Bundesregierung angekündigte Lockerung der Corona-Maßnahmen führt zu einem Ende der Corona-Quarantänepflicht ab 1. August 2022. Wer sich nicht krank fühlt, kann demnach auch nach einem positiven Corona-Test das Haus verlassen, ist allerdings bestimmten Verkehrsbeschränkungen unterworfen. Dies bedeutet, dass eine FFP2-Maske getragen werden muss.

5.8.2022
Mehr lesen

Start-up-Barometer Vorarlberg 2022: Verhaltener Optimismus trotz Krisen

Das aktuelle Stimmungsbild aus der heimischen Start-up-Szene ist da – vor allem liegt deren Fokus auch 2022 wieder verstärkt auf konsequenter Vernetzung. Außerdem: Die vielfältigen Beratungsangebote werden sehr positiv und immer stärker nachgefragt – und zwar nicht nur in der Gründungs-, sondern auch in der Wachstumsphase.

2.8.2022
Mehr lesen
zurück zur News- & Meinungenübersicht