Härtefall-Fonds wird neu aufgelegt
© GettyImages | SARINYAPINNGAM

Fixkostenzuschuss

Haben Sie den Ausfallsbonus in der ersten Phase für die monatlichen Betrachtungszeiträume November 2020 bis Juni 2021 beantragt und in diesem Zusammenhang einen Vorschuss auf den Fixkostenzuschuss 800.000 geltend gemacht?

Im Rahmen des ersten Ausfallsbonus (monatliche Betrachtungszeiträume November 2020 bis Juni 2021) konnte auch ein optionaler Vorschuss auf den Fixkostenzuschuss 800.000 beantragt werden. Da es sich um einen Vorschuss handelte, war eine spätere Beantragung des Fixkostenzuschuss 800.000 Bedingung. Die Frist für die Beantragung des FZK 800.000 endet nun am 31.03.2022. Wurde beim ursprünglichen Ausfallsbonus also ein Vorschuss auf den FKZ 800.000 gewährt und der FKZ dann aber nicht bis spätestens 31.3.2022 beantragt, muss der gewährte Vorschuss an die COFAG zurückbezahlt werden! Prüfen Sie also unbedingt, ob Sie den Vorschuss in Anspruch genommen haben und falls ja, ob Sie den FKZ 800.000 dann auch tatsächlich beantragt haben. Noch haben Sie wenige Tage Zeit dafür. 

Weitere Infos hier: https://www.fixkostenzuschuss.at/fkz800k/

Weitere Newsmeldungen

Norbert Lux (Green Brands), Christine Schwarz-Fuchs (BuLu-Geschäftsführerin),  Dr. Kurt Fischer (Bürgermeister Lustenau)

Buchdruckerei Lustenau mit Green Brands Award ausgezeichnet

Die Buchdruckerei Lustenau (BuLu) erhielt als erstes Unternehmen österreichweit zum sechsten Mal in Folge den Green Brands Award.

5.8.2022
Mehr lesen

Seit 1. August - Lockerung der Corona-Maßnahmen bringt Ende für Corona-Quarantäne

Die heute von der Bundesregierung angekündigte Lockerung der Corona-Maßnahmen führt zu einem Ende der Corona-Quarantänepflicht ab 1. August 2022. Wer sich nicht krank fühlt, kann demnach auch nach einem positiven Corona-Test das Haus verlassen, ist allerdings bestimmten Verkehrsbeschränkungen unterworfen. Dies bedeutet, dass eine FFP2-Maske getragen werden muss.

5.8.2022
Mehr lesen

Start-up-Barometer Vorarlberg 2022: Verhaltener Optimismus trotz Krisen

Das aktuelle Stimmungsbild aus der heimischen Start-up-Szene ist da – vor allem liegt deren Fokus auch 2022 wieder verstärkt auf konsequenter Vernetzung. Außerdem: Die vielfältigen Beratungsangebote werden sehr positiv und immer stärker nachgefragt – und zwar nicht nur in der Gründungs-, sondern auch in der Wachstumsphase.

2.8.2022
Mehr lesen
zurück zur News- & Meinungenübersicht