Globales Netzwerk
© iStock.com/NicoElNino.

Das bringen Handelsabkommen

In der jetzigen Situation ist es essenziell, über alle Kanäle Wachstumsimpulse zu erzeugen. Märkte müssen offengehalten und die Umsetzung von Regeln garantiert werden. Dazu tragen die EU-Handelsabkommen bei, indem sie helfen, den negativen Auswirkungen der Coronakrise entgegenzuwirken, Resilienz aufzubauen und Lieferketten zu diversifizieren und zu sichern. Eine Forcierung von Handelsabkommen ist ein wichtiger Impuls für die wirtschaftliche Erholung Österreichs.

Wie Österreich vom Außenhandel profitiert, warum Österreich Handelsabkommen braucht, welche Arten von Handelsabkommen es gibt und mit welchen Ländern die EU bereits Handelsabkommen geschlossen hat bzw. noch schließen wird, das erfahren Sie im Factsheet „Das bringen Handelsabkommen“.

Damit österreichische Unternehmen auch weiterhin Vorteile aus den EU-Handelsabkommen ziehen können, müssen neue Märkte erschlossen und die dortigen Rahmenbedingungen durch EU-Handelsabkommen verbessert werden. 
 
Mehr dazu finden Sie unter https://wko.at/handelsabkommen-wto

Weitere Newsmeldungen

Hören, Riechen, Schmecken, Fühlen im „Garten für alle Sinne“

Nach fünf Etappen wurde das erfolgreiche betriebsübergreifende Lehrlingsprojekt „Der Garten für alle Sinne“ offiziell eröffnet, die Pflanz- und Gestaltungsarbeiten sind damit beendet. Die Innung der Gärtner und Floristen und der Blinden- und Sehbehindertenverband Vorarlberg sind sich einig: „Dieses wertvolle gemeinsame Projekt ist eine im wahrsten Sinne des Wortes spürbare Erfahrung mit unschätzbarem Mehrwert.“

16.5.2022
Mehr lesen

Langjähriger EURES-Mitarbeiter Dietmar Müller verabschiedet

Über 40 Jahre war Dietmar Müller für das AMS Vorarlberg tätig, davon 27 Jahre als EURES-Berater und Partner für den heimischen Tourismus.

13.5.2022
Mehr lesen

Campingplätze in Vorarlberg: Segment mit großem Wachstumspotenzial

Unternehmerinnen und Unternehmer von 18 Campingplätzen kamen vergangene Woche in Dornbirn zusammen, um sich über aktuelle Themen der Branche auszutauschen.

10.5.2022
Mehr lesen
zurück zur News- & Meinungenübersicht