AustrianSkills
© WKO/SkillsAustria/Florian Wieser

AustrianSkills 2022: Top-Leistungen der Vorarlberger Teilnehmer

In 32 Berufen - vom Anlagenelektriker bis zum Zimmerer - kämpften kürzlich rund 200 österreichische Fachkräfte (Lehrabsolvent:innen, BMHS-Absolvent:innen, FH-Absolvent:innen) um ein Ticket für die internationalen Berufswettbewerbe WorldSkills in Shanghai 2022 und die EuroSkills in St. Petersburg 2023. Die Teilnehmenden aus Vorarlberg erzielten in Salzburg 5x Gold, 7x Silber und 1x Bronze.

Die österreichischen Staatsmeisterschaften der Berufe fanden nach mehrmaliger Verschiebung von 20. bis 23. Jänner 2022 im Messezentrum Salzburg statt. In den mehrtägigen Wettbewerben traten die besten jungen Fachkräfte Österreichs in 32 Berufen gegen ihre Berufskolleg:innen an, um ihre Fähigkeiten unter Beweis zu stellen. In Salzburg gingen fünf Teambewerbe und 27 Einzelkonkurrenzen über die Bühne. Fünf Disziplinen wurden erstmals im Rahmen von AustrianSkills ausgetragen: Digital Construction 4.0, Isoliertechnik, Optoelectronics, Robot Systems Integration und Speditionskaufmann/-frau. Die Bewerbe im CNC-Fräsen fanden bereits im Herbst statt.


Die Vorarlberger Teilnehmer zeigten herausragende Leistungen und wurden mit zwölf Medaillen belohnt – die fünf Goldenen von Kevin Emhofer, Lucas Dolinar, Lukas Schwärzler, Atakan Kocaman und Marko Nebrigic überstrahlen das ausgezeichnete Ergebnis. Die Sieger und Zweitplatzierten dürfen sich nun über ein Ticket für die WorldSkills 2022 in Shanghai bzw. die EuroSkills 2023 in St. Petersburg freuen. Wirtschaftskammer-Präsident Hans Peter Metzler gratuliert: „Unsere Teilnehmer haben einmal mehr bewiesen, auf welch hohem Niveau die Ausbildung in Vorarlberg ist. Es macht mich stolz zu sehen, mit welcher Präzision, Hingabe zum Beruf und Leidenschaft unsere Fachkräfte bei diesen Wettbewerben teilnehmen. Herzliche Gratulation zu diesen unglaublichen Leistungen!“
Platzierungen:


Gold:
• Kevin Emhofer (Julius Blum GmbH): CNC-Drehen
• Lucas Dolinar (Julius Blum GmbH): Maschinenbau CAD
• Atakan Kocaman (Julius Blum GmbH): CNC-Fräsen
• Lukas Schwärzler (Julius Blum GmbH): Maschinenbautechnik
• Marko Nebrigic (Gebrüder Weiss GmbH): Speditionskaufmann

Silber:
• Alen Burzic (Julius Blum GmbH): CNC-Drehen
• Berkay Sahin (Julius Blum GmbH): CNC-Fräsen
• Timo-Nils Theisl (Fliesen Felder GmbH): Fliesenleger
• Bernhard Christoph Moosbrugger (Gartengestaltung Ing. Anton Moosbrugger): Gartengestalter
• Stefan Winder (Gartenbau Philipp Alge): Gartengestalter
• Enes Kocabay (Julius Blum GmbH): Maschinenbau CAD
• Lukas Fiel (Julius Blum GmbH): Maschinenbautechnik

Bronze: 
• Benjamin Buchhäusl (DORF-Isoliertechnik GmbH): Isoliertechnik

Weitere Newsmeldungen

Norbert Lux (Green Brands), Christine Schwarz-Fuchs (BuLu-Geschäftsführerin),  Dr. Kurt Fischer (Bürgermeister Lustenau)

Buchdruckerei Lustenau mit Green Brands Award ausgezeichnet

Die Buchdruckerei Lustenau (BuLu) erhielt als erstes Unternehmen österreichweit zum sechsten Mal in Folge den Green Brands Award.

5.8.2022
Mehr lesen

Seit 1. August - Lockerung der Corona-Maßnahmen bringt Ende für Corona-Quarantäne

Die heute von der Bundesregierung angekündigte Lockerung der Corona-Maßnahmen führt zu einem Ende der Corona-Quarantänepflicht ab 1. August 2022. Wer sich nicht krank fühlt, kann demnach auch nach einem positiven Corona-Test das Haus verlassen, ist allerdings bestimmten Verkehrsbeschränkungen unterworfen. Dies bedeutet, dass eine FFP2-Maske getragen werden muss.

5.8.2022
Mehr lesen

Start-up-Barometer Vorarlberg 2022: Verhaltener Optimismus trotz Krisen

Das aktuelle Stimmungsbild aus der heimischen Start-up-Szene ist da – vor allem liegt deren Fokus auch 2022 wieder verstärkt auf konsequenter Vernetzung. Außerdem: Die vielfältigen Beratungsangebote werden sehr positiv und immer stärker nachgefragt – und zwar nicht nur in der Gründungs-, sondern auch in der Wachstumsphase.

2.8.2022
Mehr lesen
zurück zur News- & Meinungenübersicht